Wichtig ist mir 

 

  • die Eltern weitestmöglich in die Therapie mit einzubeziehen
  • sie in der Förderung ihrer Kinder in Form von täglichen kurzen Übungseinheiten anzuleiten
  • ihnen und ihren Kindern mit Hilfe von Videoaufnahmen Rückmeldung zu geben, um das Umlernen zu erleichtern (das Einverständnis der Eltern vorausgesetzt)
  • mich mit anderen Berufsgruppen wie Ärzten, Lehrern, Erziehern und Therapeuten auszutauschen und abzustimmen
 

ERGOTHERAPIE FÜR KINDER UND JUGENDLICHE

 

mit Entwicklungsverzögerungen

  • in der Wahrnehmungsverarbeitung bezogen auf alle Körpersinne als Voraussetzung für Bewegung und Handlung,
  • in der Motorik, z.B. im Gleichgewicht, in der Kraft- und Tempodosierung, in der Koordination der Körperseiten, in der Feinmotorik und Schreibmotorik

mit Aufmerksamkeits- und Motivationsproblemen

  • z.B. bei ADS und ADHS bezogen auf alle alltagspraktischen Handlungen, das Spiel und vor allem das Lernen

 

 

mit Verhaltensproblemen bezogen auf

 

  • die Eltern-Kind Beziehung 
  • zwischenmenschliche Fähigkeiten 
  • die Entwicklung von Selbstvertrauen, von Selbstständigkeit und Anstrengungsbereitschaft

 

mit Autismus oder anderen seelischen Erkrankungen